Heilpraktiker Dirk Rexroth Rastatt - VanMann Akupunktur

foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Das Prinzip der Akupunktur beruht auf der Reizwirkung von gesetzten Nadeln an bestimmten Körperpunkten des Patienten. Die Reizbeantwortung des Organismus soll dann Ungleichgewichte welche durch Krankheit oder Trauma verursacht wurden harmonisieren. Auch wenn der Wirkmechanismus der Akupunktur nach wie vor nicht geklärt ist, zeigt doch die vieljähriger Erfahrung welche Punkte gestochen werden müssen, um ein optimales Ergebnis zu bekommen. Die Akupunktur verbessert die Abwehrmechanismen des Organismus (z.B. im Herbst zur Prophylaxe bei Infektanfälligkeit) und beschleunigt die Heilungsvorgänge (z.B. Bei Angina, Bronchitis, Sinusitis oder auch Gürtelrose). Sie verbessert die Wundheilung, besitzt schmerzlindernde antientzündliche und muskelentspannende Eigenschaften. Zudem besitzt sie große angstlösende und stimmungsaufhellende Kraft.

Warum auf eine einfache und wirksame Methode verzichten wenn man weiß, dass es sie gibt?

Dieses moderne Konzept der Akupunktur, basierend auf der Lehre von Dr. Felix Mann, vereint Einfachheit und Effizienz. Dr. Didier Vandesrasier, ein Meisterschüler von Felix Mann hat die Methode weiter ausgebaut und schenkt uns heute eine sehr wirksame Akupunkturtechnik. 
Bis vor kurzem wurde diese Methode als Mikroakupunktur nach Felix Mann ausgeschrieben. Inzwischen werden aber Punkte auf der gesamten Körperoberfläche behandelt, deshalb kann man die heutige Methode nicht mehr als Mikroakupunktur bezeichnen. 
Die Erfahrungen von Felix Mann und Dr. Vandesrasier wurden zu einer Methode zusammengefasst und als Ehrung für beide Lehrer, VanMann-Akupunktur getauft. 
Mit ganz wenigen Punkten und einer simplen Behandlungsstrategie wird die Arbeit in der Praxis sehr vereinfacht und der Therapeut muss sich nicht mit den komplizierten Regeln der TCM auseinandersetzen.

Indikationsbeispiele für die Akupunktur

Schlechtes Allgemeinbefinden – Müdigkeit

Dermatologie/Hauterkrankungen Gürtelrose- Fieberbläschen- Akne- Allergien- Ekzeme- Nesselsucht- Heuschnupfen- Bindehautentzündung

HNO und Pneumologie/ Lungenerkrankungen Angina- Hals-Nase-Ohrenbeschwerden- Heiserkeit- Husten. Grippale Infekte- Bronchitis. Asthma- Atemnot

Rheumatologie/ Orthopädie Rheuma- Arthrose- Gicht- Sehnenentzündung- Lumbalgien. Ischialgien- Zerrungen- Schulter-Arm-beschwerden. Zwischenrippenschmerzen- Hallux- Karpaltunnel- Ameisenlaufen- Muskelkrämpfe- Polyarthritis (Unterstützend)

Postoperative Beschwerden und vorbereiten auf eine Operation

Arterien und Venen/Gefäßerkrankungen Herzklopfen- Durchblutungsstörungen- Unruhige Beine

Gynäkologie/Frauenheilkunde Hitzewallungen- Zyklusstörungen- Brust- und Unterleibsschmerzen- Schwangerschaftsbeschwerden- Geburtsvorbereitung- Postnatale Depression

Gastro- Enterologie/Magendarmerkrankungen Verstopfung- Durchfall- Reizdarm- Bauchschmerzen – Blähungen- Übelkeit- Erbrechen- Magenbeschwerden. Gallenblasenbeschwerden- Hämorrhoiden

Neuro PSY/Nervenheilkunde Angst- Panik- Schlafstörungen- Depressionen- Verkrampfungen- TICs- Kopfschmerzen- Migräne- Gesichtsschmerzen

Stomatologie/ Zahnheilkunde Zahnschmerzen- Zungenbrennen- Schluckbeschwerden- Unterstützung bei Zahnbehandlungen

Suchtbehandlung (Rauchen, Essen)

Faltenbehandlung- Gesichtsbehandlung (Regeneration)

Kinder Infektionskrankheiten der oberen und unteren Atemwege- Ohrenentzündungen- Ekzeme- Nesselsucht- Schulschwierigkeiten- Examensangst- Nervosität- Unruhe- TICs Ängste- Schlafstörungen- Bettnässen Kontraindikation Marcumar Patienten